La Tarte Tropezienne

Ah, Saint Tropez mon amour!

Eine Tarte, die man auch heute noch in der gleichnamigen Patisserie kaufen kann, so wundervoll wie der Ort selber. Vom polnischen Bäcker Alexandre Micka nach dem Rezept seiner Großmutter gebacken, begeisterte er Brigitte Bardot beim Dreh zum Film „… und immer lockt das Weib“ so sehr, dass sie den Bäcker überredete den Kuchen nach der Stadt zu benennen und dauerhaft ins Programm auf zu nehmen. Und so kann man dieses fabelhafte Gebäck noch immer genießen.

Inzwischen gibt es viele Variationen, wie diese Mini Tropeziennes.

 

 

 

Wer grad nicht in Saint Tropez weilt, aber diesen fantastischen Kuchen trotzdem kosten möchte, findet hier bei Aurélie Bastian ein tolles Rezept.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s