Key Lime Pie

Atelier, Backen, Cooking, Key Lime Pie, Thilo Müller

Florida im November, die perfekte Jahreszeit für eine Reise in den Sunshine-State. Normalerweise … Wir starteten unseren Roadtrip in St. Augustine im November, und es war bitterkalt – auch die Sonne war nicht zu sehen. Bei nur 8 Grad und recht steifer Brise liefen wir die Promenade entlang. Das älteste hölzerne Schulhaus der gesamten United States haben wir uns schon angeschaut und waren nun auf der Suche nach einem Diner, um uns aufzuwärmen.

Kaum saßen wir am Tisch, kam ein Kellner, völlig aufgelöst, an unseren Tisch. Oh my gosh, die Gäste vor uns haben ihr Portemonnaie verloren … ob er nicht vielleicht einmal kurz schauen könnte … ob wir eventuell ganz kurz aufstehen könnten … Selbstverständlich standen wir auf. Und das Portemonnaie wurde gefunden. Der Kellner war so glücklich, dass er uns direkt zu einem Dessert auf’s Haus einlud. Welch ein Glück! Denn es wurde Liebe auf den ersten Biss!

Ich bestellte mir „Key Lime Pie“, denn Kuchen geht bei mir immer. Aber so einen  fantastischen Kuchen habe ich selten probiert. Im ersten Moment schmeckt es limonig-frisch, doch je länger die Creme im Mund ist, desto sauerer wird es. Gerade eben wenn man denkt, man hält dies saure nicht mehr aus, fangen  die anderen beiden  Komponenten genau dies auf: süße Sahne und knusprig-süßer Boden runden das Geschmackserlebnis perfekt ab! Ein herrliches Zusammenspiel gegensätzlicher Aromen, die sich traumhaft ergänzen.

KeyLimePieSunnyOhneSahne

Key Lime Pie Rezept

Für den Boden:

  • 250 g Kekse (hier sind aus Erfahrung am besten Vollkornbutterkekse)
  • ca. 100 g Butter

Für die Creme:

  • 4 Eier
  • 400 ml gezuckerte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen)
  • Abrieb von 1 Limette
  • Saft von 4 Limetten
  • Für die Deko:
  • 200 ml Sahne
  • etwas Abrieb einer Limette

Die Kekse im Mixer zerkleinern und mit der geschmolzenen Butter verrühren und in der gefetteten Kuchenform verteilen. Dabei einen kleinen Rand hoch ziehen.

Nun die Eier mit der Kondensmilch schaumig schlagen und langsam den Limettensaft dazu gießen. Indem die Kondensmilch mit dem sauren Limettensaft vermischt wird, verdickt sich die Creme, auch Säuerung genannt. Eigentlich müsste der Key Lime Pie jetzt nicht mehr gebacken werden, in Zeiten von Salmonellen ist es aber sicherer ihn für 10 – 15 Minuten, je nach Ofen, bei 180°Grad C zu backen.

 

KeyLimePieHalbeSahneWeb

 

Nach dem Backen den Key Lime Pie kalt stellen und vor dem Servieren mit der geschlagenen Sahne bestreichen. Wer mag kann noch Limettenabrieb drüber streuen.

Einfach traumhaft!

KeyLimePieFertigMitZestenWeb

KeyLimePieFertig

KeyLimePieFerigAngeschnittenWebKeyLimePieStückMittigWebKeyLimePieStückSunnyWebKeyLimePieSahneSunny

 

Einige Menschen bevorzugen ihren Key Lime Pie mit einer Baiserhaube, statt Sahne. Doch ich habe ihn mit Sahne kennengelernt und so ist das Key Lime Pie Rezept mit Sahne mein Originalrezept. 🙂

In der Weihnachtsbäckerei

Atelier, Backen, Sweets, Weihnachten

Die Zeit vor Weihnachten bedeutet – neben dem ganzen Stress rechtzeitig Geschenke zu besorgen – vor allem gemütliche Behaglichkeit. Und Glühwein.

UND KEKSE BACKEN 😍 ❤️

 

Wir haben das Atelier in eine Backstube verwandelt und dieses Mal Schoko-Schnee-Kugeln, Weihnachtsschokolade und Tannenbaum-Kekse gemacht. Nur eins schon mal vorab, die Tannenbaum-Kekse sind  einfach nichts geworden – wie verunglückte Laubhaufen sahen die aus. Uns fehlten die richtigen Ausstecher, um klein genug zu bleiben, aber hoch genug stapeln zu können. Doch die anderen waren der Knaller!

Backen_Nov.174215

Die Schoko-Schnee-Kugeln sind unser neues Lieblingsrezept:

  • 50g Zartbitter Schokolade
  • 50g Vollmilch Schokolade
  • 1 Ei
  • 60g Zucker
  • 100g Mehl
  • 1 El Kakao
  • 1/4 Tl Backpulver
  • ca. 1 Tl gemahlener Zimt
  • Puderzucker zum Wälzen

 

Die Schokolade hacken und mit der Butter im heißen Wasserbad schmelzen und in einer Schüssel abkühlen lassen. Anschließend Ei, Zucker, Mehl, Kakao, Backpulver und Zimt untermischen, alles gut verkneten und zwei Stunden kühl stellen.

Dann den Teig in kleine Kugeln formen, diese in reichlich Puderzucker wälzen und mit einigem Abstand voneinander auf das, mit Backpapier ausgelegte, Blech legen und im vorgeheizten Ofen ca. 14 Minuten backen. Mmmhhmm …

 

Backen_Nov.174210

Donuts

Backen, Colours, Food

img_5810

Zutaten:

425 g Mehl

1 Hefewürfel

25 ml lauwarmes Wasser

150 ml warme Milch

60 g Zucker

1 TL Salz

1/2 Vanilleschote

1 Ei

40 g zerlassene Butter

Frittierfett

Zubereitung:

Zuerst die Milch aufwärmen und darin die Hefe und den Zucker auflösen. Mehl mit Ei, Wasser, Salz, Vanille und Butter vermischen, Hefemilch dazu geben und einmal kräftig durchkneten. Dann den Teig für etwa eine halbe Stunde an einem warmen Ort schön aufgehen lassen. Nun den Teig ohne viel zu kneten ausrollen und die Donuts ausstehen. Hier für eignen sich Gläser ganz fantastisch: Ein Wasserglas für die Außenkante und ein kleines Schnapsglas für das Loch in der Mitte. Die ausgestochenen Kringel auf ein mit Packpapier ausgelegtes Backblech legen und noch einmal aufgehen lassen, wieder für etwa eine halbe Stunde.

Einen Topf mit Frittierfett vorbereiten und auf ca. 160 Grad erhitzen.  Die Donuts nach und nach hineingeben, von jeder Seite etwa 1-2 Minuten frittieren und anschließend zum Abtropfen auf ein Küchenpapier legen.  Und nach Lust und Laune verzieren.

 

img_8288