Hey Puppe

Around the world, Curious, Life, Like a Face, Travel

 

HipstamaticPhoto-554797452.898753

Schon immer waren Menschen von Puppen fasziniert. Ob aus Stöcken, Steinen oder Ton, schon lange spielen Kinder mit Puppen beziehungsweise puppenähnlichen Spielzeugen. Doch viele Menschen sehen in ihnen keine treuen Spielgefährten, sondern schlicht „das pure Böse“. Es gibt Geschichten von Puppen, die ihre gesamte Umgebung terrorisieren, Alpträume verursachen oder Menschen wahnsinnig werden lassen.

In Key West und Umgebung gibt es ein Sprichwort das in etwa sagt:  „Robert war’s!“. Gemeint ist eine Stoffpuppe im Matrosenanzug, die mit allerlei gruseligen Vorgängen in Verbindung gebracht wird. Der Ausspruch kommt von seinem ersten Besitzer, der nach allerhand komischen Zwischenfällen stets beteuerte seine Puppe sei der Übeltäter. Inzwischen ist Robert in der Key West Art Gallery ausgestellt und seitdem gesehen dort immer wieder mysteriöse Ereignisse …

Die Puppe Annabelle, etwa so groß wie ein vierjähriges Kind, soll laut den Dämonologen Ed und Lorraine Warren von einem Dämon besessen sein, auch hier häufen sich unheimliche Zwischenfälle.

Noch etwas neuer ist die Geschichte der Puppe Peggy. Deren Besitzerin wunderte sich über die ständigen Alpträume und hatte die Puppe im Verdacht der Auslöser zu sein. Eine britische „Paranormale Ermittlern“ stand daraufhin heraus, dass Peggy mit dem Fluch eines jüdischen Holocaust Opfers belegt sei. Dann teilte sie ein Video der verfluchten Puppe bei Facebook  und es wurde richtig gruselig: viele Menschen berichteten über Panikattacken, Visionen und Schmerzen in der Brust nachdem sie das Video angeschaut haben. Eine Frau solle sogar einen Herzinfarkt erlitten haben.

HipstamaticPhoto-554875562.385703

Woher kommt diese Angst?  Automatonophobie beschreibt die Angst vor menschenähnlichen Objekten, also Puppen, aber auch Roboter oder Statuen. Aber was ist es, das so angsteinflößend ist?

HipstamaticPhoto-554797483.187000

Es gibt einige Theorien über dieses Thema. Am häufigsten wird gesagt, dass es die Ähnlichkeit mit Menschen bei völliger Starre und ausdrucksloser Augen sei.

HipstamaticPhoto-554875577.890096

 

 

HipstamaticPhoto-554797311.234392

 

 

Wir sind uns auch nicht so sicher was der genaue Grund ist. Aber seit wir im Urlaub die Puppe Fanny kennengelernt haben, verstehen wir es zumindest deutlich besser 😉

 

Ave Maria

Art, City, Colours, Curious
„AVE MARIA“

Langfristiges Emotional Brand Buildingdie Mehrheit der Menschen als Target Group, ein überzeugender Consumer Benefit, der gleichzeitig den Reason why erklärt, eine klar definierte Tonality, zwischendurch ein paar Imagekampagnen, die Marke nach allen Regeln der (Werbe-) Kunst vergolden und das Geld scheffeln, ohne sich Sorgen um das Ausbleiben der Kunden zu machen …

 

 








 
… das Ziel eines jeden Werbers und Unternehmers.
In diesem Sinne verneigen wir uns vor der 
Marketingabteilung der Kirche – kein Unternehmen 
der Welt kann auf über 2000 Jahre erfolgreiche 
Werbung zurückschauen.